Publikationen

1. Monographien und Herausgeberwerke

 

  1. THRÄNHARDT, D. & WEISS, K. (2016) Flüchtlingspolitik im deutschen Föderalismus. Bonn: Friedrich-Ebert-Stiftung
  2. WEISS, K. & ROOS, A. (Hrsg) (2010): Neue Bildungsansätze für die Einwanderungsgesellschaft. Erfahrungen und Perspektiven aus Ostdeutschland. Freiburg: Lambertus
  3. FAULSEIT-STÜBER, A.; GERNENTZ, J.; KRON; U. & WEISS, K. (Hrsg) (2008): Weiterbildung und kommunales Engagement. Anregungen für die Praxis. Gütersloh: Bertelsmann
  4. WEISS; K. & KINDELBERGER, H. (Hrsg.) (2007): Zuwanderung und Integration in den neuen Bundesländern – zwischen Transferexistenz und Bildungserfolg. Freiburg: Lambertus. 252 S.
  5. WEISS, K., GROSSE, Ch., ISERMANN, K. & SAHLMANN, N. (2006): Berufspädagogische Maßnahmen im Rahmen der Jugendhilfe. Abschlussbericht zur Evaluation berufspädagogischer Maßnahmen im Rahmen des Landesprogramms „Qualifizierung und Arbeit für Brandenburg“ des Landes Brandenburg, gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds 2000-2006. Materialien des Fachbereichs Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam Nr. 28. Potsdam: Fachhochschule Potsdam. 138 S.
  6. WEISS, K. & Thränhardt, D. (Hrsg.) (2005): SelbstHilfe. Wie Migranten Netzwerke knüpfen und soziales Kapital schaffen. Freiburg: Lambertus. 256 S.
  7. Weiss, K. & DENNIS, M. (Hrsg.) (2005): Erfolg in der Nische? Vietnamesen in der DDR und in Ostdeutschland. Münster: LIT Verlag. 168 S.
  8. Nothacker, G. & Weiss, K. unter Mitarbeit von Studenten der FH Potsdam (2002): Regionalisierung der Jugendgerichtshilfe in Potsdam – eine Evaluationsstudie. Arbeitsmaterialien des Fachbereichs Sozialwesen der Fachhochschule Potsdam Nr. 20. Potsdam: Fachhochschule Potsdam. 74 S.
  9. KUHN, H.-P.; Weiss, K. & Oswald, H. (Hrsg.)(2001): Jugendliche Wähler in den neuen Bundesländern. Opladen: Leske + Budrich. 270 S.
  10. WEISS, K.; ENDERLEIN, O. & RIEKER, P. (2001): Junge Flüchtlinge in multikultureller Gesellschaft. Opladen: Leske + Budrich. 161 S.
  11. WEISS, K.; Isermann, K. & Brauer, J. (2000): Brandenburger Jugendlängsschnitt. Politische und berufliche Sozialisation Jugendlicher in Brandenburg. Ein Bericht über die ersten drei Erhebungswellen – Entwicklungsverläufe ausgewählter Bereiche politischer Identitäsbildung, Darstellung unterschiedlicher Wege in die berufliche Sozialisation sowie Zusammenhänge mit politischen Variablen. Schriftenreihe der Fachhochschule Potsdam. Potsdam. 147 S.
  12. WEISS, K.; Isermann, K. & Brauer, J. (2000): Brandenburger Jugendlängsschnitt. Politische und berufliche Sozialisation Jugendlicher in Brandenburg. Die politische Identität Jugendlicher in Brandenburg (Erhebungswelle 1). Schriftenreihe der Fachhochschule Potsdam. Potsdam. 49 S.
  13. PAETZ, A. & WEISS, K. (Hrsg.) (1999): Hachschara – Die Vorbereitung junger Juden auf die Auswanderung. Potsdam: Berlin Brandenburg Verlag. 94 S.
  14. WEISS, K. & RIEKER, P. (Hrsg .) (1998): Allein in der Fremde. Münster: Waxmann.
    140 S.
  15. WEISS, K. & PAETZ, A. (technische Durchführung: HENNINGS, R:D. & THOMAS; H.J.) (1997): Hachschara in Brandenburg. Die Vorbereitung junger Juden auf die Auswanderung aus Deutschland. Elektronische Publikation (CD-Rom) . Fachhochschule Potsdam und Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildung. Potsdam.

 

 

2. Aufsätze

 

  1. WEISS, K. (2019):Migrantenorganisationen als Schlüssel zur Partizipation? In: Caritas: Migration und Integration Info 2/juni 2019:3-4.
  2. WEISS, K. (2018): Demographischer Wandel in Ostdeutschland: Neuansiedlung von Zugewanderten als Lösung? In: Migration und Soziale Arbeit 40 Jg. 2018, Heft 3: 249-255.
  3. WEISS. K. (2018): Migration von Geflüchteten. Bewährungsprobe für die Freie Wohlfahrt in Deutschland. In: HEINZE, R.G.; SCHMID, J.; SESSELMEIER, W.: Neue Governancestrukturen in der Wohlfahrtspflege, Wohlfahrtsverbände zwischen normativen Ansprüchen und sozialwirtschaftlicher Realität. Baden-Baden: Nomos. 231-251.
  4. WEISS, K. (2017): Zuwanderung und Integration in Ostdeutschland. In: GESEMANN, F. & ROTH, R.: Handbuch lokale Integrationspolitik. Wiesbaden: Springer. 125-144.
  5. WEISS, K. (2017):Migranten in der DDR und in Ostdeutschland. In: MEIER-BRAUN, K-H & WEBER, R. (Hrsg): Deutschland Einwanderungsland. Begriffe-Fakten-Kontroversen. 3. überarbeitete Auflage, Stuttgart: Kohlhammer. 69-72
  6. WEISS, K. & ALAN, B. (2017):Integrationsgesetze in den Bundesländern. In: MEIER-BRAUN, K-H & WEBER, R. (Hrsg): Deutschland Einwanderungsland. Begriffe-Fakten-Kontroversen. 3. überarbeitete Auflage, Stuttgart: Kohlhammer. 270-272
  7. WEISS, K. (2017): Vietnamesische Vertragsarbeiter_innen der DDR seit der deutschen Wiedervereinigung. In: KOCATÜRK-SCHUSTER, B.; KOLB, A.; LONG, T.; SCHULTZE, G. & WÖLCK, S. (Hrsg): Unsichtbar. Vietnamesisch-deutsche Wirklichkeiten. Friedrich Ebert Stiftung/edition DOMID: Migration im Focus- Band 3, 111-125
  8. WEISS, K. & BARANELLI, A. (2017): Interkulturelle Öffnung. Ein Thema auch für die Kinder- und Jugendhilfe. In: FISCHER, S. & RAHN, P. (Hrsg): Kind sein in der Stadt. Bildung und ein gutes Leben. Opladen: Budrich. 105-118
  9. WEISS, K. (2016): Engagementförderung im Kontext gesellschaftlicher Rahmenbedingungen und staatlichen Handelns. Migrantenorganisationen in Ost- und Westdeutschland. In: GROSS, T.; HUTH, S.; JAGUSCH, B.; KLEIN, A.& NAUMANN, S. (Hrgb.): Engagierte Migranten. Teilhabe in der Bürgergesellschaft. Wochenschau: Schwalbach/Ts. 211-217
  10. TRÄNHARDT, D. & WEISS, K. (2016): Die Einbeziehung des Islam in Deutschland zwischen Integrations- und Religionspolitik. In: HUNGER, U. & SCHRÖDER, N.J. (Hrgb): Staat und Islam. Interdisziplinäre Perspektiven. Wiesbaden:Springer, 23-42
  11. WEISS, K. (2015): Migrantenorganisationen und Weiterbildung. In: DIE, Zeitschrift für Erwachsenenbildung. 22 Jahrgang, Heft 3/2015. Bertelsmann: Bielefeld . 40-41
  12. WEISS, K. (2015): Gewinn. Zuwanderung gestern und heute. In: Das Brandenbuch. Ein Land in Stichworten. Brandenburgische Landeszentrale für Politische Bildung: Potsdam. 77-80
  13. WINDHORST, J. & WEISS; K. (2014): Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung – Modeerscheinung oder tatsächliche Herausforderung für die Polizei? In: DIE KRIMINALPOLIZEI, 2/2014, 17-21
  14. WEISS, K. (2014): Migrantenorganisationen als Motoren der Integrationsarbeit. In: MARSCHKE, B. & BRINKMANN, H.-U. (Hrsg.): Handbuch Migrationsarbeit. 2. Auflage. Springer: Wiebaden. 93-105
  15. WEISS, K. (2014): Migranten in der DDR und in Ostdeutschland.In:
    MEIER-BRAUN, K.-H. & WEBER, R. (Hrsg.): Migration unbd Integration in Deutschland. Begriffe - Fakten - Kontroversen.  Bundeszentrale für Politische Bildung: Bonn. 42-44
  16. WEISS, K. & ALAN, B. (2014): Integrationsgesetze in den Bundesländern. In : MEIER-BRAUN, K.-H. & WEBER, R. (Hrsg.): Migration und Integration in Deutschland. Begriffe - Fakten - Kontroversen.  Bundeszentrale für Politische Bildung: Bonn. 125-127
  17. WEISS, K. (2014): Abschiebungshaft abschaffen. Zum Umgang mit Abschiebehaft in Rheinland-Pfalz. In: BARWIG, K.; BEICHEL-BENEDETTI, St. & BRINKMANN, G. (Hrsg): Freiheit - Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht 2013. Nomos: Baden-Baden. 170 - 178
  18. WEISS, K. (2013): Migration und Integration in den neuen Bundesländern. In: BRINKMANN, H.U. & USLUCAN, H.-H. : Dabeisein und Dazugehören. Integration in Deutschland. Wiesbaden: Springer, 383 - 398
  19. WEISS, K. (2013): Migranten in der DDR und in Ostdeutschland.
    MEIER-BRAUN, K.-H. & WEBER, R. (Hrsg.): Deutschland Einwanderungsland. Begriffe - Fakten - Kontroversen.  Kohlhamm: Stuttart. 42-44
  20. WEISS, K. & ALAN, B. (2013): Integrationsgesetze in den Bundesländern. In : MEIER-BRAUN, K.-H. & WEBER, R. (Hrsg.): Deutschland Einwanderungsland. Begriffe - Fakten - Kontroversen.  Kohlhamm: Stuttart. 125-127
  21. WEISS, K. (2013): Migrantenorganisationen und Staat. Anerkennung, Zusammenarbeit, Förderung. In: FRIEDRICH-EBERT STIFTUNG, Gesprächskreis Migration und Integration: Migrantenorganisationen. Engagement, Transnationalität und Integration. Reihe WISO Diskurs, Expertise im Auftrag der Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik der Friedrich-Ebert Stiftung, Juni 2013, 21 - 30 
  22. WEISS, K. (2013): Abschiebungs- und Zurückweisungshaft unter humanitären Gesichtspunkten oder die Quadratur des Kreises. In: BARWIG, K., BEICHEL-BENEDETTI, St. & BRINKMANN, G.: Solidarität. Hohenheimer tage zum Ausländerrecht 2012. Baden-Baden: Nomos, 388 – 396.
  23. THRÄNHARDT, D. & WEISS, K. (2012). „Bildungserfolgreiche“ Migrantinnen und Migranten. In: MATZNER, M. (2012): Handbiúch Migration und Bildung. Weinheim und Basel: Beltz, 118 – 128.
  24. WEISS, K. (2011): Vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR. In: Schleicher, Ilona (Hrsg.): Die DDR und Vietnam. Berichte – Erinnerungen – Fakten. Schriften zur internationalen Politik. Verband für Internationale Politik und Völkerrecht e.V. : Berlin. S. 52 – 61.
  25. WEISS, K. (2011): Die Einbindung ehemaliger vietnamesischer Vertragsarbeiterinnen und Vertragsarbeiter in Strukturen der Selbstorganisation. In: Zweigel, Altmut (Hg): Die „Gastarbeiter“ der DDR. Politischer Kontext und Lebenswelt. LIT Verlig, Berlin 2011, S. 263-280.
  26. WEISS, K. (2011): Migrantenorganisationen als Akteure der Integrationsarbeit – neue Herausforderungen, Professionalisierung und die Qualitätsdebatte. In: RAA Brandenburg (2011): Interkulturelle Beiträge 43: Demokratische Beteiligung und Integration. Förderung des bürgerschaftlichen Engagements von Zugewanderten. Potsdam
  27. WEISS, K. (2010): Das Schicksal der DDR-Vertragsarbeiter aus Vietnam. Die Mehrheit ging zurück, ein Drittel blieb in Deutschland. In: Kunze, Th. & Vogel, Th. (Hrsg): Ostalgie International. Erinnerungen an die DDR von Nicaragua bis Vietnam. Ch. Links: Berlin. 156-165.
  28. WEISS, K. (2010): Migrantenorganisationen als Motoren der Integrationsarbeit. In: Marschke, Britta & Brinkmann, Heinz Ulrich (Hrsg): Handbuch Migrationsarbeit. Wiesbaden: VS. S. 81-90.
  29. WEISS, K. (2010): Migration, Integration und Bildung im Land Brandenburg. In: WEISS, K. & ROOS, A. (Hrsg) (2010): Neue Bildungsansätze für die Einwanderungsgesellschaft. Erfahrungen und Perspektiven aus Ostdeutschland. Freiburg: Lambertus. 37-67.
  30. WEISS, K. & ZWINK, A. (2010): Alltagsrassismus und Diskriminierung in der „Mitte der Gesellschaft“. In: RAA Brandenburg : Schule in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus. Potsdam: Eigenvertrieb. 34-39.
  31. WEISS, K. (2009): Lebenslagen von jungen Flüchtlingen in Deutschland. In: KRAPPMANN, LOB_HÜDEPOHL, A.; BOHMEYER, A. & KURZKE-MAASMEIER; St. (Hrsg): 2009: Bildung für junge Flüchtlinge: ein Menschenrecht. Erfahrungen, Grundlagen und Perspektiven. Bielefeld: Bertelsmann, 59-70.
  32. WEISS, K. (2009): Zuwanderung und Integration in den neuen Bundesländern. in: Gesemann, F. und Roth, R. (Hrsg.) Lokale Integrationsspolitik in der Einwanderungsgesellschaft. Migration und Integration als Herausforderung von Kommunen. Wiesbaden: VS . S. 131 – 150.
  33. WEISS, K. (2008): Weiterbildung als Akteur in der Zivilgesellschaft. In: FAULSEIT-STÜBER, A.; GERNENTZ, J.; KRON; U. & WEISS, K. (Hrsg) (2008): Weiterbildung und kommunales Engagement. Anregungen für die Praxis. Gütersloh: Bertelsmann, 12-19
  34. WEISS, K. (2008): Entwicklung und Migration: Vietnamesische Netzwerke zwischen Kommunismus und Kapitalismus. In: Thränhardt, D. (Hrsg.): Entwicklung und Migration. Münster: LIT, S. 142-160
  35. WEISS, K. (2008): Vom Umgang mit Differenz – Herausforderungen an die Sozialpädagogik. in: Rommelspacher, B. und Kollak, I. (Hrsg.): Interkulturelle Perspektiven für das Sozial- und Gesundheitswesen. Frankfurt am Main: Mabuse, S. 59-76
  36. WEISS, K. (2007): Zuwanderung in die neuen Bundesländer. In: Woyke, W. (Hrsg.): Integration und Zuwanderung. Eine Einführung. Schwalbach: Wochenschau Verlag, 119-140.
  37. WEISS, K. (2006): Neue Frauen braucht das Land - Junge Frauen in Ostdeutschland zwischen Familie und Beruf. In: Brachmann, Botho/Knüppel, Helmut/Leonhard, Joachim-Felix/Schoeps, Julius H. (Hrsg): Die Kunst des Vernetzens. Berlin: Verlag Berlin-Brandenburg.169-184.
  38. WEISS, K. (2007): Zwischen Vietnam und Deutschland – Die Vietnamesen in Ostdeutschland. In: WEISS; K. & KINDELBERGER, H. (Hrsg.) (2007): Zuwanderung und Integration in den neuen Bundesländern – zwischen Transferexistenz und Bildungserfolg. Freiburg: Lambertus. 72-95
  39. WEISS, K. (2007): Zuwanderung und Integration in Ostdeutschland. In: WEISS; K. & KINDELBERGER, H. (Hrsg.) (2007): Zuwanderung und Integration in den neuen Bundesländern – zwischen Transferexistenz und Bildungserfolg Freiburg: Lambertus. 33-59.
  40. WEISS, K. (2006): Einwanderung in der Transfergesellschaft: Probleme und Erfolge der Integration in Ostdeutschland. In: Baringhorst. S., Hollifield, J. & Hunger, U. (Hrsg) : Herausforderung Migration – Perspektiven der vergleichenden Politikwissenschaft. Münster: LIT, 53-78.
  41. WEISS, K. (2006): Zuwanderung in die neuen Bundesländer. In: Woyke, Wichard (Hrsg.): Politische Bildung. Integration und Einwanderung.Schwalbach: Wochenschau Verlag. 94-109.
  42. WEISS, K. (2006): Arbeit und Bildung – die Wiederentdeckung des Bildungsauftrages der Sozialpädagogik. In: Fachhochschule Potsdam (Hrsg): Leerstand und Fülle /Arbeit! Arbeit! Arbeit?, Potsdam: FH Potsdam, Reihe Civitas. 180-187.
  43. WEISS, K. (2006): Ausländische Schüler in den neuen Bundesländern – ein Erfolgsstory. In: Auernheimer, Georg (Hrsg): Schieflagen im Bildungsystem. Die Benachteiligung der Migrantenkinder. Wiesbanden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. S. 179-192.
  44. WEISS, K. (2005): Vietnam: Netzwerke zwischen Sozialismus und Kapitalismus. In: Aus Politik und Zeitgeschichte. 27/2005, S. 24-30.
  45. WEISS, K. (2005): Integration in der Nische: Ehemalige vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR und ihr Weg in das vereinte Deutschland. In: Nürnberg: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Deutsch als Zweitsprache. 1/2005, S. 22-28.
  46. WEISS, K. (2005): Nach der Wende: Vietnamesische Vertragsarbeiter und Vertragsarbeitrinnen in Ostdeutschland heute. In: Weiss, K. & DENNIS, M. (Hrsg.) (2005): Erfolg in der Nische? Vietnamesen in der DDR und in Ostdeutschland. Münster: LIT Verlag, S. 77-96.
  47. WEISS, K. (2005 ): Strukturen der Selbsthilfe im ethnischen Netzwerk. In: Weiss, K. & DENNIS, M. (Hrsg.) (2005): Erfolg in der Nische? Vietnamesen in der DDR und in Ostdeutschland. Münster: LIT Verlag, S. 137-150.
  48. WEISS, K. (2005): Erfolg in der Nische. Vietnamesen in der DDR und in Ostdeutschland. In: WEISS, K. & Thränhardt, D. (Hrsg.) : SelbstHilfe. Wie Migranten Netzwerke knüpfen und soziales Kapital schaffen. Freiburg: Lambertus. S. 69-92.
  49. WEISS, K. & Thränhardt, D. (2005): Selbsthilfe, Netzwerke und soziales Kapital in der pluralistischen Gesellschaft. In: WEISS, K. & Thränhardt, D. (Hrsg.): SelbstHilfe. Wie Migranten Netzwerke knüpfen und soziales Kapital schaffen. Freibrug: Lambertus. S. 8-44.
  50. WEISS, K. & Brauer, J. (2004): Gender und die Auseinandersetzung um Arbeit und Beruf: Junge Frauen in Ostdeutschland. Fandrych, Ch.; Hall, Ch. & Rings, G. (Hrsg.): GFL-Journal, London, Vol. 2/2004, S. 43-64.
  51. WEISS, K.: (2004): Vietnamesische Vertragsarbeiter in der DDR und der Übergang zur Marktwirtschaft. Fachhochschule Potsdam. Reihe Civitas. S. 16-27.
  52. Rebenstorf, H. & Weiss, K. (2004): Characteristics of the German Society – the context in which youth are brought up.In: Rebenstorf, H. (Hrsg): Democratic Development? East German, Israeli and Palestinian Adolescents. Opladen: Leske+Budrich. S. 29-52.
  53. Weiss, K. & Mibs, M. (2004): Parents, adolescents and attitudes towards democracy. In: Rebenstorf, H. (Hrsg.): Democratic Development? East German, Israeli and Palestinian Adolescents. Opladen: Leske+Budrich. S. 191-210.
  54. WEISS, K. (2004): Determinanten der Selbsthilfe unter Zuwanderern – Das Beispiel der ehemaligen vietnamesischen Vertragsarbeiter und Vertragsarbeiterinnen in der DDR vor und nach der Wende. In: Treichler, Andreas & Cyrus, Norbert (Hrsg.) : Soziale Arbeit in der Einwanderungsgesellschaft. Brandes und Apsel. S. 311 – 328.
  55. WEISS, K. (2004):Between Integration and Exclusion: Jewish Refugees from the former Soviet Union in Germany. In: Dennis, Mike & Kolinsky, Eva (Hrsg.): United and Divided - Germany since 1990. Bergham Books, Oxford. S. 176 – 194.
  56. Weiss K. & Isermann, K. (2003):Der Übergang von der Schule in den Beruf ostdeutscher Jugendlicher - Geschlechtsspezifische Besonderheiten bei Berufseintritt und Berufseinschätzung. In:. Potsdamer Studien zur Frauen- und Geschlechterforschung, 7 Jg. Heft 2003: Geschlechterverhältnisse in Ostdeutschland, S. 87-111.
  57. Rebenstorf, H.; Weiss, K. & oswald, H. (2003): Politische Sozialisation von Jugendlichen in den neuen Bundesländern der Bundesrepublik Deutschland (Brandenburg), in Israel und auf der Westbank. In: Merkens, H./Zinnecker, J. (Hrsg.): Jahrbuch Jugendforschung III, S. 327 – 349.
  58. Weiss, K. & Rebenstorf, H. (2003): Bildungswege, politische Partizipation und Demokratieverständnis – Junge Menschen in Brandenburg. In: Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation. 2/2003, S. 127-146.
  59. Weiss, K. & Isermann, K. (2003) Young Women in Right Wing Groups and Organizations in Eastern Germany. In: Kolinsky, E. & Nickel, H.:M.(Edts): Reinventing Gender? – Woman and the Transformation of East Germany, Cass Publ., London, 250-276.
  60. WEISS, K. (2002): Zwischen Integration und Ausgrenzung -Jüdische Zuwanderer aus der ehemaligen Sovietunion in Deutschland. In: Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Vol 11, S. 249-270.
  61. WEISS,K. (2002): Young Refugees and Social Work in Germany. In: Social Work in Europe, Vol. 9 Nr. 1, S. 27-31.
  62. Weiss, K., Mibs, M. & Brauer, J. (2002): Links-Rechts Konzepte unter Brandenburger Jugendlichen. In: Boehnke, K.; Fuß, D.; Hagan J. (Hrsg.):Jugendgewalt und Rechtsextremismus - Soziologische und psychologische Analysen in internationaler Perspektive. Weinheim: Juventa., S. 209-224.
  63. Weiss, K. & Enderlein, O. (2002): Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge und Sozialarbeit. In: Treichler, Andreas (Hrsg.): Wohlfahrtsstaat, Einwanderung und ethnische Minderheiten. Westdeutscher Verlag., Wiesbaden,S. 233-242.
  64. Isermann, K. & Weiss, K. (2001): Der Einfluß unterschiedlicher (Aus-) Bildungswege auf das Wahlverhalten von Erstwählern. In.. Kuhn, H.-P.; Weiss, K. & Oswald, H. (Hrsg.)(2001): Jugendliche Wähler in den neuen Bundesländern. Opladen: Leske + Budrich, S. 185-214.
  65. Weiss, K. & De Vries, Heinz j. (2001): Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der Bundesrepublik. In: Fachhochschule Potsdam (Hrsg.): Jugend- Stadt - Kultur. Frankfurt: IKO-Verlag, S. 103-118.
  66. Rebenstorf, H. & Weiss, K. (2001): Der rationale Erstwähler oder welche Rolle spielen Sachfragen bei der Wahlentscheidung? In: Kuhn, H.-P.; Weiss, K. & Oswald, H (Hrsg.): Jugendliche Wähler in den neuen Bundesländern. Opladen: Leske + Budrich, S. 127-149.
  67.   OSWALD, H. & WEISS, K. (2001): Die Brandenburger Erstwählerstudie im Überblick.In: Kuhn, H.-P.; Weiss, K. & Oswald, H (Hrsg.): Jugendliche Wähler in den neuen Bundesländern. Opladen: Leske + Budrich, S. 245-258.
  68. Weiss, K.; Isermann, K. & Brauer, J. (2000): Die Entwicklung politischer Einstellungen von Jugendlichen im Zusammenhang mit unterschiedlichen (Aus-) Bildungswegen. In: Kuhn, P; Uhlendorff, H. & Krappmann, L. (Hrsg) : Sozialisation zur Mündigkeit, Leske und Budrich, Opladen, S. 259-289.
  69. WEISS, K. (1999): Einschließen – Erziehen – Strafen. In: Colla; Gabriel; Milham; Müller-Teusler & Winkler (Hrsg.): Handbuch Heimerziehung und Pflegekinderwesen in Europa. Luchterhand. Neuwied, S. 887 – 891.
  70. WEISS, K. (1999): East German Adolescents and the New Democracy: Political Opinions, Evaluation of the Unification and Attitudes towards Foreigners. In: Social Work in Europe. Vol. 6 (1), London , S. 25-29.
  71. Weiss, K. & ENDERLEIN, O. (1999): Statistik. Handbuch zur sozialen Arbeit mit Kinderflüchtlingen. Institut für Soziale Arbeit. Münster, S. 205-211.
  72. Rieker, P. & Weiss, K. (1999): Mono- oder multiethnische Unterbringung? Handbuch zur sozialen Arbeit mit Kinderflüchtlingen. Institut. für Soziale Arbeit. Münster,
    S. 539-546.
  73. ENDERLein, O., RIEKER, P. & Weiss, K. (1999): Alter. Handbuch zur sozialen Arbeit mit Kinderflüchtlingen. Institut für Soziale Arbeit. Münster, S.369-377.
  74. Wozner, Y., WEISS, K. & Teichmann, M. (1999):Institutionelle Erziehung für kriminelle Jugendliche: Drei Jahre danach. in: Chovev, M, Golan, M. &. Wozner, Y.; (Edts.) Straftäter in Israel – Eine Evaluation der Betreuung von Straftätern, Tel-Aviv, Zerikover, (in hebräischer Sprache), S. 187 – 208.
  75. WEISS, K. & BRAUER, J. (1998):Wendeerleben und Benachteiligungsgefühle Jugendlicher in Brandenburg und ihre Auswirkungen auf ihr Selbstwertgefühl und ihre beruflichen Perspektiven. in: Mansel, J. und Brinkhoff, K.-P. (Hrsg.): Armut im Jugendalter. Soziale Ungleichheit, Gettoisierung und psychosoziale Folgen. Juventa.
    S. 130-140.
  76. WEISS, K. & RIEKER,P. (1997): Ethnicity and Conflicts among Young Refugees in Germany. Social Work in Europe. Vol. 4(3), S. 20-24.
  77. ENDERLEIN, O.; RIEKER, P. & WEISS, K. (1997): Wie alt bist du? Die verhängnisvolle Frage in der Arbeit mit unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen. Jugendhilfe, 3 (1997), S. 141 - 150.
  78. RIEKER, P. & WEISS, K. (1997): Junge Flüchtlinge in multikultureller Gesellschaft. In: Sozialmagazin .22. Jg. Heft 10, S. 48-51.
  79. PAETZ, A.; Weiss, K. & Hennings, R.-D. (1997): Jüdische Erziehung in Brandenburg - eine elektronische Publikation. CD-Rom Publikation: Forschungslandkarte Deutschland, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung.
  80. BARTSCH, C.; FÖLSKE, S.; HENNINGS, R.-D.; Millonig, H.; PAETZ, A. & WEISS, K. (1997): Elektronische Publikationen: Von Toolbook zum Internet am Beispiel des Themas Jüdische Erziehung in Brandenburg. in: Pötschke, D. & Weber, M. (Hrsg): Anwendungen für Kommunikations-Highways. R.v. Decker Verlag, Heidelberg,
    S. 483-492.
  81. WEISS, K. (1996): Veränderungen in den Ausbildungschancen und Ausbildungswegen Jugendlicher in den neuen Bundesländern als Rahmenbedingungen der Sozialisation, in: Witruk, E. & Friedrich, G. (Hrsg.): Pädagogische Psychologie im Streit um ein neues Selbstverständnis, Landau, Verlag Empirische Pädagogik, Landau, S. 554 -559.
  82. PAETZ, A. & WEISS, K. (1996): Forschungsprojekt zur jüdischen Reformpädagogik an der Fachhochschule Potsdam. in: Pädagogik und Schulalltag, 51 (1996)/2, S. 213-218.
  83. KNOPF, D. & WEISS, K. (1995): Erfahrungen aus einem interdisziplinären Projekt - Die Ausstellung über das Jüdische Kinder- und Landschulheim Caputh an der Fachhochschule Potsdam. FHP:-), 1995, S. 38 – 42.
  84. WEISS, K. & UHLENDORFF, H. (1995) Sozialer Wandel: Veränderungen der familialen Lebensverhältnisse und die soziale Situation von Kindern, in: Nauck, B. & Tölpe, A. (Hrsg.): Familie und Lebensentwurf im gesellschaftlichen Umbruch. Stuttgart: Enke,
    S. 190 – 203.
  85. Weiss, K.; Wozner, Y. & Teichmann, M. (1994): Institutional Treatment for Juvenile Delinquents: 2000 Offenders after three Years. in: Journal of Offender rehabilitation, Vol. 21 Numbers 1/2, S. 183 - 202.
  86. Oswald, H.; Krappmann, L.; Uhlendorff, H. und Weiss, K. (1994): Social Relationships and Support among Children of the Same Age in Middle Childhood, in: Hurrelmann, K. & Nestmann, F. (Hrsg.) Social support and social networks in childhood and adolescence, Berlin: De Gruyter. S. 171 – 189.
  87. Weiss, K. (1993): Mütterliche Berufstätigkeit und Art der Unterstützung der Sozialbeziehungen von Kindern, in: Tarnai, Ch. (Hrsg.) Beiträge zur empirischen pädagogischen Forschung. Münster, New York: Waxmann.
  88. Weiss, K. (1993): Institutionelle Erziehung für delinquente Jugendliche, Neue Praxis 1+2, 1993, S.94 - 105).
  89. Krappmann, L.; Oswald, H.; v.Salisch, M.; Schuster, B.; Uhlendorff, H. & Weiss, K. (1991): Das Freundschaftsinterview. Ein Instrument zur Erhebung der Sozialbeziehungen von Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren, Max Planck Institut für Bildungsforschung/Freie Universität Berlin.
  90. Weiss, K. (1987): Diagnose, Grundlagenpapier zur Aus- und Fortbildung von Jugendleitern im Rahmen des Fortbildungsprogrammes für leitende Mitarbeiter der Jugendbehörde, Institut für Jugendforschung, Universität Haifa (in hebräischer Sprache).
  91. Weiss, K. (1986): Entwicklungen und Veränderungen in Ideologie, Therapieauffassung und Funktion der Mitarbeiter in Heimen für kriminelle Jugendliche, in: Kriminalität und Abweichung Vol. 14, pp. 7-13 (in hebräischer Sprache).

 

3. Forschungs- und Projektberichte

    

 

  1. OSWALD, H., WEISS, K u.a.: (2003): Abschlußbericht des trilateralen Projektes „Politische Sozialisation von Jugendlichen in den neuen Bundesländern in der Bundesrepublik Deutschland (Brandenburg), in Israel und der Westbank (1997 – 2002). Unv. Materialien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 51 S.ISS, K.(2003) u.a.: Abschlußbericht des Projektes: Berufliche und politische Sozialisation Jugendlicher in Brandenburg. Unv. Materalien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 58 S.
  2. WEISS, K.(2003) u.a.: Abschlußbericht des Projektes: Berufliche und politische Sozialisation Jugendlicher in Brandenburg. Unv. Materalien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 58 S.
  3. OSWALD,H.; WEISS; K.; BRAUER, J.; ISERMANN; K.; KUHN, P.; REBENSTOrfF, H. & SCHMID; CH, (1999): Brandenburger Jugendlängsschnitt. Ausgewählte Publikationen und Konferenzbeiträge aus den beiden DFG_Projekten zur politischen Sozialisation von Gymnasiasten sowie Gesamt- und Realschülern in Brandenburg. Unv. Materialen an der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 251 S.
  4. WEISS, K., BRAUER, J.& ISERMANN, K. (1997): Zwischenbericht des Projektes: Zusammenhänge zwischen beruflicher und politischer Sozialisation bei Jugendlichen in Brandenburg. Unv. Materialien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 132 S.
  5. WEISS, K.; ENDERLEIN, O.; RIEKER, P. & SCHRECKENBACH, M. (Hrsg.) (1997): Das Projekt „Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge“ - Band 2. , Unv. Materialien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 83 S.
  6. WEISS, K.; ENDERLEIN, O.; RIEKER, P. & SCHRECKENBACH, M. (Hrsg.) (1996): Das Projekt „Unbegleitete jugendliche Flüchtlinge“, Unv. Materialien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 76 S.
  7. WEISS, K. & PAETZ, A. (1997): Jüdische Reformpädagogik in Brandenburg. Unv. Materialien der Fachhochschule Potsdam, Potsdam. 49 S. und Materialien
  8. WEISS, K. (1992) The Influence of the Confinement to an Iinstitution for Juvenile Delinquents on the Delinquent Behavior of the Inmate. (in hebräischer Sprache). Dissertation an der Philosophischen Fakultät der Universität Tel-Aviv, Israel. 249 S.